Wie gut sind Sportplatz, Pils und Currywurst in der Westfalenliga, Landesliga und Bezirksliga?

Hier ist der ultimative und härteste Sportplatztest im Amatuerbereich.
Alle Berichte und Noten beruhen auf persönlichen Erfahrungen bei den Auswärtsspielen und geben lediglich unsere persönliche Meinung wider.
Abgesehen davon, dass unsere Römerkampfbahn natürlich das schönste aller Stadien ist, haben auch die meisten anderen Sportplätze ihren Reiz. Die Gesamtnote ergibt sich nicht nur anhand nachprüfbarer Kriterien. Wichtig ist auch, ob man sich dort wohlfühlt. 
Falls ihr Anmerkungen habt, oder wir etwas übersehen haben, schreibt bitte eine E-Mail an bsv@wersewampen.de

Verein Sportplatz Pils Currywurst
TuS 1910 Wiescherhöfen
(30.08.2015)

Klassischer Sportplatz, Naturrasen, etwas älter aber in Ordnung, keine Stufen, keine Laufbahn, schönes Vereinsheim.
Note: 3+

Gezapftes Krombacher aus dem Vereinsheim, 0,3l für 1,90 Euro.
Note: 2
Wurst mit harter Pelle, der Häcksler zerbröselte die Wurst zu stark, dafür warme Sauce.
Preis: 1,90 Euro
Note: 3
Tus Haltern
(28.09.2014)

Älterer Rasenplatz, leider mit kleiner Laufbahn drumherum, ein paar Stufen zum Besser-Gucken, aber keine Tribüne. Dazu ein mehrstöckiges Vereinsheim, bei dem Leute aus Fenstern rausschauten, die an Türchen aus einem Adventskalender erinnerten.
Sanitäre Anlagen OK.
Dazu eine Benedikt-Höwedes-Kabine, die aber seltsamerweise von keiner Mannschaft genutzt wurde.
Note: 3+

Warsteiner für 1,40 Euro aus der Flasche, kühl und günstig.
Note: 1-
Wurst im Brötchen für 2 Euro, Geschmack eher Medium.
Note: 3

P.S.: Die Bedienung zeigte nach den (leider zahlreichen) Toren der Heimmannschaft ansehnliche Tanzqualitäten, die an dieser Stelle jedoch nicht benotet werden.

SV Emsdetten 05
(15.09.2013)
Tolles Stadion mit Rasenplatz, kleine Tribüne auf der Gegengeraden. Auf der anderen Seite große Terasse über die ganze Länge des Spielfeldes mit 3m Höhe, dadurch sehr guter Überblick. Direkt dahinter dahinter das schöne Vereinslokal. Einziges Manko ist eine kleine Asche-Laufbahn drumrum.
Note: 2+
Bitburger vom Fass, zu warm
Note: 4
Gute Wurst mit warmer Soße, die aber zu stark nach Tomate und nicht Curry schmeckte. Mit 2,30 Euro ziemlich teuer.
Note: 2-
TuS 05 Sinsen
(25.08.2013)
Netter Sportplatz (Rasen), zwar ohne Stufen, aber mit einigen Bänken drumherum. Verpflegung und Vereinsheim direkt am Platz mit reichhaltigem Angebot.
Note: 2
3 verschiedene Sorten (0,3 l 1,50 €)
Note: 1
Wurst ziemlich blass, warme Soße
Note: 3
Union Lüdinghausen
(14.10.2012)
Seltsames Geläuf, quasi ein Stadion im Stadion.
Um den eigentlichen Sportplatz (Rasenplatz mit Tartanbahn, an der Mittellinie mit zweistufiger Schalensitz-Zuschauerreihe) gibt es noch eine Grasbahn drumherum, auf dem einmal im Jahr ein Motorradrennen stattfindet. Darum wiederum kommen noch mal Zuschauerplätze, und dahinter kommt das Vereinsheim.
Fußball ist also nicht alles in Lüdinghausen.
Note: 3+
Köpi (0,2 l für 1,20 €) im Vereinsheim, Krombacher (0,3 l für 1,50 €) für draußen.
Note: 2

Wurst mit warmer Soße für 2 Euro, Geschmack OK.
Note: 2

SC Roland
(21.04.2011)
Typischer Dorfsportplatz (siehe Mühlhausen) mit Kunstrasen ohne Stufen oder gar Tribüne, Vereinsheim ganz OK.
Note: 4+ 
Krombacher 0,3 für 1,50 €, preislich klar besser als bei der BSV.
Note: 2
Wurst OK, Curryketchup 08/15,
Preis OK (1,50 Euro)
Note: 2-
SV Davaria Davensberg
(20.03.2011)
Ganz netter Sportplatz ohne Laufbahn und mit echtem, aber äußerst holprigem Rasen, was man aber aufgrund der Jahreszeit nur schwer kritisieren kann. Es gibt eine ganz schmucke Tribüne mit 4 Schalensitzreihen, was ja in der Landesliga eher nicht zum Standard gehört.
Auch das Vereinsheim ist sehr schön, mit 1a Apfelkuchen. Für Spieler, denen das Toreschießen zu langweilig wird, bietet sich eine interessante Alternative: Durch den sehr niedrigen Zaun und die direkt hinter dem Tor vorbei führende Landstraße kann man auch ganz komfortabel bewegte Objekte anvisieren.
Note: 2+
 Pils is OK. Currywurst im Brötchen für 2,- Euro.
Note: 2
BV Westfalia Wickede
(04.10.09)

Wickede ist die heimliche Hauptstadt des deutschen Schlagers. Hier wird das komplette WDR4-Programm hemmungslos rauf- und runtergespielt. Auch während des laufenden Spiels in der zweiten Halbzeit wurde hin und wieder für ein paar Sekunden ein Gassenhauer eingeblendet. Diese Freude an der Technik ist verständlich, schließlich ist der ganze Platz in Wickede niegelnagelneu, erst zu Saisonbeginn ist man dorthin umgezogen. Der Zustand der Anlage ist dem entsprechend 1a, und die Zuschaueranzahl war durchaus beachtlich. Die etwa 70 m lange Tribüne mit den 3 Sitzreihen war fast komplett belegt. Ansonsten gab es um den Rest des Platzes keine weiteren Stufen, und der Kunstrasen, wenn auch topmodern, ist natürlich auch nicht so schön.
Note: 2-

nicht getestet Currywurst mit warmer Souce und Brötchen für 2,- Euro, Geschmack OK
Note: 2-
VFK Weddinghofen
(15.03.09)
Beckum hatte das zweifelhafte Vergnügen, das Abschiedsspiel auf dem altehrwürdigen Ascheplatz auszutragen. In Kürze wird dort glücklicherweise ein Kunstrasenplatz entstehen. Allerdings machte auch der benachbarte holprige Rasenplatz keinen wirklich besseren Eindruck.
Es gibt in Weddinghofen keine Tribüne, nur ein paar Stufen an einer Seite der Geraden, das war's. Immerhin gibt's ein ganz gemütliches Vereinsheim.
Note: 3-
Drinnen gab's Warsteiner 0,3 vom Fass für 1,50 Euro, draußen das gleiche aus der Flasche.
Note: 2
Currywurst OK, aber ohne Brot, für 1,50 Euro
Note: 2-
Lüner SV
(09.11.08)
Für Landesliga-Verhältnisse ein absolutes Top-Stadion, wobei der Begriff "Stadion" hier ausnahmsweise mal nicht übertrieben ist. Das Gelände ist an den meisten Seiten von Bäumen umgeben, es gibt rund um den Rasenplatz 7-8 Stufen (ähnlich wie in der Römerkampfbahn) und keine Laufbahn. Das Prunkstück ist aber die Tribüne, welche sich über die gesamte Gerade erstreckt und mit 6 Sitzreihen versehen ist. Damit aber nicht genug: Die Vereinskneipe schließt sich direkt oben wie bei einem VIP-Raum an die Tribüne an, so das man durch Glasscheiben das Geschehen auf dem Spielfeld auch ganz komfortabel beobachten kann. Das Stadion ist zwar schon etws älter, hat aber das gewisse Etwas.
Note: 1
Pils vom Fass, 0,3 für 1,70 Euro.
Note: 2
Currywurst mit großem Brötchen, warme Souce, aber immerhin 2,- Euro.
Note: 2-
Westfalia Rhynern II
(07.09.08)
Im Gegensatz zum letzten Jahr wurde diesmal auf dem richtigen Sportplatz auf Rasen gespielt. Ohne Übertreibung ist dies das bisher schönste Stadion der Landesliga nach der Römerkampfbahn. Es liegt wunderbar im Wald. Wem es zu warm ist, der stellt sich einfach unter die Bäume. Es gibt zum Glück keine Laufbahn, eine kleine Tribüne mit Schalensitzen und auf der Gegenseite immerhin drei große Stufen für gute Übersicht. Hinter einem Tor waren ein paar Stehtische aufgebaut. Wie gesagt, alles sehr schön. Einziges Manko ist, dass es durch den feuchten Untergrund wohl ziemlich häufig zu Spielausfällen kommt.
Note: 1-
diesmal nicht getestet Currywurst vom Gasgrill für sehr günstige 1,20 Euro, geschmacklich OK.
Note: 2-
SC Neheim
(24.08.08)
Rasenplatz mit alter Laufbahn, darum dreistufige Stehplätze und eine überdachte Tribüne, saubere Sanitäranlagen.
Note: 2-
Veltins für 1,50 Euro.
Note: 2
Currywurst für 1,80 Euro, dafür mir großem Brötchen und warmer leckerer Souce. Die Wurst an sich schmeckte eher bescheiden.
Note: 3
 SC Münster 08
(10.08.2008,
Westfalenpokal)
 Münster 08 ist ein ambitionierter Bezirksligist, dessen Sportplatz aber durchaus schon Landesliga tauglich ist. Es sieht alles ziemlich neu aus, die Laufbahn, die kleine Tribüne (leider ohne Dach), und der Rasen war nach der Sommerpause natürlich auch in einem Top-Zustand. Für noch besseren Überblick konnte man sich auch auf den Erdwall rund ums Stadion stellen.
Note: 2
Zum Vereinsjumiläum (Münster 08 wurde 100 Jahre) gabs 0,25 l Warsteiner vom Fass für recht teure 1,50 Euro.
Note: 3
Auch der Preis für die Currywurst war sehr ambinioniert (2,50 Euro !!!!), dafür wenigstens mit großem Brötchen.
War auch nur vom Gasgrill, geschmacklich aber dank guter Sauce in Ordnung.
Note: 3
SSV Mühlhausen
(12.08.07)
Leider Kunstrasen, ohne Stufen für bessere Übersicht, keine Tribüne, schlecht ausgeschildert
Note: 4
DAB  (sagt eigentlich schon alles, und dann auch noch aus grünen Flaschen...); wird nächstes Jahr nicht schwer, einen Fahrer fürs Auswärtsspiel zu finden; nur weil das Bier passend kalt war, gibt es noch die
Note: 5
 
SVE Heessen
(26.08.07)
Zwar schon etwas älter, aber soweit in Ordnung; leider ist um das Spielfeld herum ist eine uralte Laufbahn, so dass man doch recht weit weg vom Spielfelfd ist; dafür wurden Stehtische auf den 4-stufigen Rängen aufgestellt.
Note: 2-
0,3 L Krombacher für nur 1,20 Euro, was will man mehr!!!
Note: 1
Currywurst  kostet 1,50 Euro, leider nicht vom Holzkohlegrill; geschmacklich eher bescheiden.
Note: 4
BV Bad Lippspringe
(16.09.07)
Auch mit alter Laufbahn, 5-stufige Ränge, Lautsprecherdurchsagen versteht man auf der anderen Seite nur sehr schlecht; liegt wohl daran, dass es im Kurbereich nicht so laut sein darf.
Note: 3+
Veltins für 1,50 Euro, ist in Ordnung.
Note: 2
Currywurst für 1,50 Euro, passend durch, Geschmack OK!
Note: 2
Westfalia Rhynern II
(30.09.07)
Eigentlich ein schönes gut ausgeschildertes Stadion im Wald, aber da konnte leider wegen schlechtem Wetter nicht gespielt werden. Stattdessen wurde auf einem nagelneuen Kunstrasenplatz mitten in der Prärie gespielt, ohne Zuschauerstufen, Überdachung und Toiletten. Da die Mannschaftskabinen meilenweit entfernt waren, hatte sich die Heimmannschaft für die Halbzeitbesprechung einen max. 5 qm kleinen Bauwagen hingestellt, sah echt kultig aus. Ob unsere BSV-Mannscaft bei Regen da wohl auch noch rein gepasst hätte... ansonsten hätten sie ebenso wie die Zuschauer in die Büsche flüchten müssen.
Note: 4-
Warsteiner für 1,30 Euro, nix zu meckern.
Note: 2+
1,60 Euro die Wurst, etwas klein, dafür aber vom Holzkohlegrill und guter Geschmack.
Note: 2-
SG Oestinghausen
(14.10.07)
2 Stufen entlang der Seitenlinie bringen gute Sicht, es gibt echten Rasen und keine Laufbahn. Oestinghausen hat wohl den einzigen Landesliga-Sportplatz mit Wellenbrechern, ist aber sehr bequem.
Note: 2+
Veltins für 1,50 Euro, ist in Ordnung.
Note: 2
Die Currywurst ist nicht vom Holzkohlegrill und kostet immerhin 1,80 Euro, schmeckt etwas eigenwillig, dafür gute Souce.
Note: 4
TuS Sundern (28.10.07) Wirklich schönes Stadion mit relativ großer überdachter Tribüne mit ca. 6 Stufen, bei der oben sogar ganz komfortabel Holzbänke mit Tischen angebracht sind. Sowas gibt's selbst in der Bundesliga nur im VIP-Bereich. Auch vom Vereinsheim aus kann man das Spiel noch gut verfolgen. Außen rum also alles Bestens. Abzüge gibt es leider wieder mal aufgrund des Kunstrasens, der auch schon ziemlich alt zu sein scheint, jedenfalls ist er durch den Sand mehr gelbbraun als grün. Interessant auch die Seitenlinie: Ähnelt eher einem gezackten Börsenchart als einer Geraden.
Insgesamt also
Note: 2
Schon wieder Veltins für 1,50 Euro.
Note: 2
Spitzen- Currywurst von einem "historischen" Holzkohlegrill, schön scharf mit Super-Souce, freundliche Bedienung.  Kleine Abstriche nur beim Preis (1,80 Euro).
Note: 2+
SuS Bad Westernkotten (24.11.07) Einfacher Sportplatz mit kleiner Tribüne (mit einigen Sitzbänken) und zwei Stufen. Der Platz ist umgeben von einer ehemaligen Asche-Laufbahn. Eine echte Vereinskneipe gibt es nicht, das Ganze ist zu Recht nur als Aufenthaltsraum ausgeschildert. Obwohl anfangs eine Begrüßung per Lautsprecher- durchsage erfolgte, blieben weitere Durchsagen bei Toren und Einwechslungen aus.
Note: 3
Warsteiner vom Fass. 1,10 Euro für 0,2L.
Note: 2
Wurst vom Elektrogrill für 1,50 Euro, Geschmack war ganz in Ordnung.
Note: 3+
RW Mastholte
(24.02.08)
Einfacher Sportplatz ohne Tribüne und Stufen, aber wenigstens keine Laufbahn.Der Platz ist ein echter Rumpelacker, auf dem fast jeder Ball verspringt.
Note: 3-
Hohenfelder (würg).
Note: 4+
Wurst war OK, speziell die Currysouce schmeckte echt gut.
Note: 2 
SV Soest
(09.03.08)
Älterer Rasenplatz mit Laufbahn drumherum, 3 Stufen. Schön ist, dass man vom Vereinsheim aus das Spiel anschauen kann. Leider gab es keine Lautsprecherdurchsagen. Fußball scheint in Soest nur eine Randsportart zu sein, jedenfalls haben wir bei einem Landesligaspiel selten so wenige Fans der Heimmannschaft erlebt.
Note: 3
Warsteiner für 1,60 Euro.
Note: 3
Lieblos gegrillte Wurst vom Gasgrill für 1,50 Euro, harte Pelle, geschmacklich steigerungsfähig, Ketchup auch nicht so toll.
Note: 4-
SSV Meschede
(16.03.08)
Der Platz in Meschede war genauso schlecht wie die Leistung der BSV an diesem Tag (was nicht die Leistung entschuldigen soll). Der Belag nannte sich Kunstrasen, war aber wohl eher eine Art uralter Filzbelag. Die Länge und Breite des Platzes entsprachen zwar angeblich den Mindestanforderungen, allerdings erinnerte dies eher an ein etwas größeres F-Jugend-Feld. Bevor man so ein "Plätzchen" zum Fußball freigibt, sollte man das Spiel lieber ausfallen lassen und später auf dem benachbarten Rasenplatz nachholen. 
Es gab keinen Zaun mit Werbebande oder so, so dass die Zuschauer direkt mit dem Linienrichter in drei Stufen an der Seitenlinie standen. Da hilft es auch nicht viel, dass man hinter einem Tor das Spiel ganz nett von einem Hügel aus beobachten kann (irgandwas positives wollte ich halt noch erwähnen ;-).
Note: 5
Klar, im Sauerland gibt's Veltins, die sind auch gleichzeitig Trikotsponsor.
Auch hier kostet's 1,50 Euro.
Note: 2
Bei dem Spiel verging uns der Appetit auf eine Wurst, daher ohne Wertung.
Falls jemand anders diese probiert haben sollte, bitte einen kurzen Bericht an bsv@
wersewampen.de
schicken, wir veröffentlichen diesen dann (vielleicht) an dieser Stelle.

FC Stukenbrock
(30.03.08)

Der Sportplatz ist ganz nett in einen Park eingebettet. Der Rasenplatz war in einem ganz guten Zustand. Störend waren allerdings die Laufbahn drumherum sowie vor allem die beiden überdachten Trainerbänke, welche trotz 4-stufiger Zuschauerränge (mit einigen Holzbänken versehen) doch erheblich die Sicht behinderten. Diese sollte man vielleicht auf die andere Seite verlegen, da dort im allgemeinen keine Zuschauer sind. Apropos Zuschauer: Die Beckumer Fans waren deutlich in der Überzahl, weil Stukenbrock selber kaum Anhänger hatte. 
Note: 3

Auswahl zwischen Fassbier und Flaschenbier, bei letzterem konnte man zwischen Krombacher und Herforder wählen, de Flasche kostete jeweils 1,50 Euro.
Klasse!
Note: 1-

Auch die Currywurst kostete 1,50 Euro. Kam vom Holzkohlegrill und schmeckte ausgezeichnet.
Note: 2+
SF 08 Warburg
(13.04.08)
Da wir bei diesem Spiel nicht selber dabei waren, tut's auch eine Kurzbeschreibung aus dem letzten Jahr (so viel wird sich wohl nicht geändert haben):
Älterer Rasenplatz mit Laufbahn und einigen Stufen drumherum, nix besonderes.
Note: 3
Wir betraten seinerzeit nach einer langen Busfahrt das Stadion in einem Zustand, in dem irgendwie jedes Bier schmeckte, daher keine objektive Wertung möglich. siehe Pilsbewertung
SV Marienloh
(27.04.08)
Gut gepflegter Dorfsportplatz (Rasen) auf Kreisliganiveau, ohne Stufen, Laufbahn, Tribüne und auch fast ohne eigene Zuschauer, mitten in der Prärie gelegen.
Note: 3
Warsteiner für 1,20 Euro.
Note: 2+
Leider kein Holzkohlegrill, Wurst geschmacklich in Ordnung. Der Ketchup schmeckte dafür umso schlechter. Der Preis wurde dynamisch an die Wurstgröße angepasst (kleine Wurst sensationell für 1 Euro, große Wurst 1,50 Euro).
Note: 3
Hövelhofer SV
(18.05.08)
Rasenplatz mit Laufbahn, ohne Stufen, ganz zu schweigen von einer Tribüne. Vom Ambiente ein Kreisligaplatz.
Note: 3-
0,2L  vom Fass für 1 Euro.
Note: 2
 Wurst vom Holzkohlegrill für 1,50 Euro, Geschmack OK. Ketchup ehrt mittelmäßig.
Note: 3+